Gewürze Wissen

Aus was besteht eigentlich das Currypulver?

Currypulver

Curry wohl ein sehr bekanntes Gewürz, welches für verschiedene Gerichte verwendet werden kann. Das gelbe Pulver ist auch in der europäischen Küche so geläufig, dass den meisten wohl gar nicht direkt bewusst ist, dass es sich dabei eigentlich um eine Gewürzmischung handelt. In unserem heutigen Artikel wollen wir euch das Curry einmal genauer vorstellen. Dabei erzählen wir euch, woher es kommt, welche Gewürze sich darin befinden und wofür es generell verwendet werden kann.

Der Begriff Curry – denn Curry ist nicht gleich Curry

Normalerweise meint man, wenn man den Begriff Curry verwendet, das Currygewürzpulver. Genau genommen beschreibt Curry aber ein Gericht aus der südasiatischen, bzw. südostasiatischen Küche. Dieses Gericht basiert auf einer sehr sämigen Sauce mit verschiedenen Gemüse, Fisch und/ oder Fleisch. Was genau in das Gericht Curry gehört ist nicht festgelegt.
Auch wenn man von Curry im Sinne eines Gewürzes spricht muss man differenzieren. Man kann damit entweder wieder das Currygewürzpulver meinen oder aber Currypasten. Currypasten sind thailändische Gewürzpasten. Diese Pasten sind oftmals die Grundzutat für das oben beschriebene Gericht Curry und es gibt sie in diversen Ausführung. Je nachdem, welche Zutaten sich in der Paste befinden, spricht man von rotem, grünen und Panaeng Currypaste aus der klassischen Thai-Küche. In Südthailand gibt es zudem Massaman Curry. Nicht zur klassischen Thai-Küche gehört die gelbe Currypaste.

Im Folgenden dieses Artikels soll es aber explizit um das Currypulver gehen.

Die Zusammensetzung von Currypulver

Currypulver wir aus vielen verschiedenen Gewürzen zusammengesetzt, und dabei gibt es wahrscheinlich tausende mögliche Kombinationsmöglichkeiten. Das wichtigste Gewürz in dieser Gewürzmischung ist wahrscheinlich Kurkuma, schließlich gibt dieser dem Currypulver seine charakteristische gelb-goldene Farbe. In den meisten Currypulvermischungen befinden sich zudem Koriander, Kreuzkümmel, schwarzer Pfeffer und Bockshornklee.
Doch nach diesen Grundzutaten scheiden sich die Geister. Currypulver besteht meist aus etwa 13 verschiedenen Gewürzen, diese können sich aber aus über 20 verschiedenen Gewürzen willkürlich zusammensetzen. Darunter fallen unter anderem: Asafoetida, Fenchel, Zimt, Nelken, Senfkörner, Muskatnuss, Paprikapulver, Chilipulver, Mango-sauer, Asant und Piment.

Je nachdem, welche Gewürze man in welchem Maße verwendet variiert der Geschmack von aromatisch, sauer, süß, scharf, umami bis bitter. (Umami bedeutet so viel wie fleischig, würzig.) Nur salziges Curry gibt es nicht, Salz muss also jeweils nach Belieben hinzugefügt werden.

Geschichte des Currypulvers

Viele denken, dass Currypulver stamme ursprünglich aus Indien, dem ist aber nicht ganz so. Die Gewürzmischung stammt zwar aus diesem Land, wurde aber von den britischen Kolonialherren in Auftrag gegeben. Als diese im 18. Jahrhundert in Indien waren, waren sie von den schier unendlich vielen indischen Gewürzen total überfordert. Sie ließen daraufhin aus den verschiedenen Gewürzen eine Gewürzmischung fertigen, welche ihrem Geschmack entsprechen sollte. Dadurch wollten sie auch ein Gewürz zurück nach Europa bringen, um dort leckere Currygerichte kochen zu können.

Currypulver in der internationalen Küche

Curry wird mittlerweile schon lang nicht mehr nur für das Currygericht aus Reis, Currysoße, Fisch/ Fleisch und Gemüse verwendet. Vielmehr scheint es, als hätte jedes Land aus dem Pulver ein eigenes Gericht gezaubert. Allen voran und wahrscheinlich für viele am bekanntesten, die Currywurst aus Deutschland. Dabei wird eine Bratwurst in Stücke geschnitten und mit einer Soße aus Ketchup und Curry serviert. (Mehr zur Zubereitung einer perfekten Currywurst könnt ihr hier lesen.) In Frankreich hat sich das Französische Fleischbrot durchgesetzt. Dabei macht man einen Auflauf aus Hackfleisch, Speck, Mandeln und natürlich Currypulver.

Wie gut Currypulver mit diversen Früchten harmonisiert zeigen sowohl die Engländer als auch die Schweizer. Coronation Chicken ist ein Hähnchensalat mit Mayonnaise, Currypulver und Aprikosen. Beim schweizer Riz Casimir wird geschnetzeltes Fleisch mit Ananas, Bananen und Currysauce kombiniert. In Indien verwendet man Currypulver für ein Gericht aus Nudeln, Rosinen, Zimt, Puffreis, Linsen und Erdnüssen. Genannt wird dieses Chic-Dhall. Und die Niederländer zeigen, dass das Currypulver sich auch gut in einer Frittensauce aus Mayonnaise und frisch gehackten Zwiebeln macht. Man spricht hierbei von der Joppiesauce.

Es zeigt sich also, das Currypulver ist wohl eine der vielseitigsten Gewürzmischungen die es überhaupt gibt. Egal ob deftig oder auch in Kombination zu süßen Zutaten, Currypulver schmeckt immer und passt einfach immer.

Angebot
Traditionelles indisches Curry Gewürz 250g | Currypulver indische Spezialität | Gewürzmischung Currygewürz mild bis scharf als Ersatz für Currypaste
  • PREMIUM QUALITÄT - 250 Gramm würzigscharfes Curry Pulver hoch aromatisch nach traditionellem Rezept aus der indischen Küche - edle Gewürzmischung aus Kurkuma Koriander Pfeffer Fenchel Cumin Basilikum Zimt Nelken Bockshorn Knoblauch Ingwer SENF Chili Salz
  • 100% GENUSS - Pikante und süße Gewürzmischung mit mild fruchtigem Aroma | Natürliche Zutaten, perfekt geeignet für eine feinwürzige pikante Sauce | Passt hervorragend zu allen Currygerichten und Gerichten der asiatischen Küche, wie z.B. Thai, Indisch
  • 100% HOCHWERTIGE ROHSTOFFE - Gelbe Currypulvermischung für herzhafte Curry Rezepte wie z.B. Currysauce Currywurst Curry Masala Curryreis Currypaste Burger Pommes Currywurstsauce Thai Curry oder Curry Hähnchen | Verleiht Ihren Speisen die typisch gelbe Farbe
  • TYPISCH INDISCH - Indische Küche ist bekannt für scharfe milde süße pikante besondere grüne Gewürze. Auch geeignet für Grillgewürz Dip Geschenk Geschenset als Alternative für asiatisches chinesisches Gewürz Kräuter Salz
  • KOSTENLOSER RATGEBER - Sie erhalten zu jedem unserer edlen Produkte einen gratis Gourmet Ratgeber als E-Book von uns geschenkt! Auch geeignet für aromatische exotische Reisgerichte vegetarische Gerichte Gemüsepfannen Suppen Dips Aufstriche | zum Grillen BBQ
Angebot
500 g Curry Pulver Indisch Madras Currypulver mild vom-Achterhof Gewürze Kräuter
  • Curry ist wohl die bekannteste Gewürzmischung der Welt. Seine Einsatzmöglichkeiten sind nahezu grenzenlos. Curry Indisch ist eine mildaromatische Currymischung.
  • Zutaten: Koriander, Curcuma, Bockshornkleesamen, Cuminsaat, Fenchel, Chilis, Salz, Kreuzkümmel
  • Natur Pur: Unsere Produkte sind ungeschwefelt, unbestrahlt, sowie frei von Konservierungsstoffen und Glutamat.
  • Herkunft: Indien

Tags

Über den Autor.

Würzy

Du oder/und Dein Partner könnt nicht richtig kochen? Da helfe ich doch gerne :-)

Besuche mich auch auf Facebook | Instagram.

Kommentar hinzufügen

Klicke hier um das Kommentar zu posten